Rundreise Nordindien 14 Tage Reise Rajasthan

Der Reisebeginn Ihrer 2 Wochen Indien Rundeise ist variabel und täglich möglich. Sie fahren in einem komfortablen Auto mit eigenem Fahrer und Reiseleiter vor Ort. So können Sie Ihre Rundreise ganz stressfrei genießen. 

1. Tag Delhi

Sie besichtigen am Vormittag Alt Delhi mit der größten Moschee Indiens der Jama Masjid, die Gedächtnisstätte für Mahatma Gandhi und den farbenfrohen Markt mit vielen Goldschmieden und Kunsthändlern. Am Nachmittag geht es weiter nach Neu Delhi. Dort stehen der Qutub Minar, das India Gate und das Parlament auf dem Programm.

Übernachtung: Delhi

Delhi India Gate
Delhi India Gate

2.Tag Mandawa

Nach dem Frühstück Fahrt nach Mandawa (ca. 253 km). 

Das Leben auf dem Lande lernen Sie während eines Dorfbesuches bei einem Glas indischem Tscha kennen.  Durch ein trockenes Sandbodengebiet mit Hartgewächsen, Akazienarten und Feigenbäumen geht es zu einem ehemaligen Vasallenstaat des Maharajas von Jaipur und Amber. Vom Reichtum der damaligen Kaufleute zeugen noch heute die Paläste und Privathäuser dieser Region mit ihren farbenprächtigen Freskenmalereien, die Sie bei einem Rundgang durch Mandawa entdecken können. 

Übernachtung: Mandawa

Mandawa
Mandawa

3. Tag Bikaner

Heute morgen geht es weiter nach Bikaner (ca. 192 km). Als erstes besichtigen Sie das Junagarh Fort aus dem 16. Jh. mit einem Palastteil im Inneren des Forts. Nach Möglichkeit machen Sie danach einen Besuch auf einem staatlichen Kamelgestüt am Rande der Wüste. Als letzter Punkt steht der Besuch des Ratten Tempels (Karni Mata Tempel-Deshok) auf dem Programm.  

Übernachtung: Bikaner

Bikaner
Bikaner

4. Tag Jaisalmer

Eine länger Überlandfahrt (ca. 311 km) führt Sie heute nach dem Frühstück nach Jaisalmer.

Diese Stadt liegt inmitten der Wüste. Sie wird wegen Ihrer gelbbraunen Sandsteinbauten auch die goldene Stadt genannt und erinnert an das Märchen aus 1001 Nacht. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung

Übernachtung: Jaisalmer

Jaisalmer  Wüste
Jaisalmer Wüste

5. Tag Jaisalmer

Heute besichtigen Sie das Jaisalmer Fort. Es gehört zu den größten Festungen der Welt und wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Mächtig erhebt sich das Bauwerk auf einem Hügel der Stadt. Machen Sie einen Spaziergang innerhalb der Stadtmauern des Forts und besichtigen Sie Havelis (Herren- und Kaufmannshäuser), Paläste und den Jain-Tempel. Am Nachmittag fahren Sie ca. 40 km zu den Sam Dünen wo Sie den Sonnenuntergang genießen können, bevor es wieder zurück nach Jaisalmer geht.

Übernachtung: Jaisalmer

Jaisalmer
Jaisalmer

6. Tag Jodhpur

 

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Jodhpur (ca. 286 km). Sie besichtigen das Meherangarh Fort, das auf einem 125 m hohen Hügel über der Stadt thront und heute ein interessantes Museum beherbergt. Ebenfalls sehenswert ist das Jaswant Thada, ein weißes Marmordenkmal, das zu ehren von Jaswant Singh II erbaut wurde.  

Übernachtung: Jodhpur

 

Jodhpur
Jodhpur

7. Tag Udaipur

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Udaipur (ca. 265 km). Auf dem Weg nach Udaipur machen wir einen Besichtigungsstopp in Ranakpur. Der aus weißem Marmor erbaute, auf 1.444 Säulen ruhende Jain-Tempel ist ein ästhetischer Höhepunkt Ihrer Reise. 

Übernachtung: Udaipur

Ranakpur Jain Tempel
Ranakpur Jain Tempel

8. Tag Udaipur

Sehen Sie heute den Stadtpalast und den Jagdish-Tempel, der dem Gott Jaganath geweiht ist. Ein Bummel durch die Gartenanlagen des so genannten Frauengartens Sahelion-Ki-Bari sowie eine Bootsfahrt auf dem Pichola-See (nur bei ausreichendem Wasserstand) bieten erholsame Möglichkeiten, die Schönheiten Udaipurs weiter zu entdecken.

Übernachtung: Udaipur

Udaipur
Udaipur

9. Tag Pushkar

Heute fahren Sie nach dem Frühstück weiter nach Pushkar (ca. 277 km).

Die abwechslungsreiche Route führt Sie heute in die heilige Stadt Pushkar. Diese liegt idyllisch an einem See und befindet sich mitten in der Wüste Thar. Phuskar ist ein Pilgerort, der einen hohen Status bei den Hindus einnimmt. Besonders zum Pushkarfest trifft man hier tausende von Pilgern an. Am Abend sehen Sie einre Abendzeremonie am Pushkar See. 

Übernachtung: Pushkar

Pushkar
Pushkar

10. Tag Jaipur

Heute geht ihre Reise nach dem Frühstück weiter nach Jaipur (ca. 145 km).

Am Nachmittag erreichen Sie Jaipur, die Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan. Jaipur zählt zu den farbenprächtigsten Städten Indiens, die rötliche Bemalung der Stadtmauer und Fassaden gab ihr den Namen „Rosarote Stadt“

Übernachtung: Jaipur

Jaipur Palast der Winde
Jaipur Palast der Winde

11. Tag Jaipur

Erstes Ziel des Tages ist die Festung Amber, wo Sie die Palastanlage besichtigen. Hier zeigt sich deutlich die Mischung von hinduistischen und moslemischen Einflüssen auf die Kultur und Lebensweise. Es folgen weitere Höhepunkte wie die Fassade des "Palastes der Winde" und der Stadtpalast.

Übernachtung: Jaipur

 

Fort Amber
Fort Amber

12. Tag Ranthambore

Heute fahren Sie nach Ranthambore (ca. 168 km). Am Nachmittag machen Sie eine Safari im bekannten Ranthambor- Nationalpark. Dieser ist einer der bekanntesten Tiegerreservate Indiens. In fast keinem anderen Reservat ist die Gelegenheit Tieger zu sehen so gut wie hier. Aber auch ohne dieses Highlight haben Sie hier viel zu sehen. Im Ranthambor-Nationalpark gibt es Gazellen, Antilopen, Schakale, Sambarhirsche, Streifenhyänen, Leoparden und vieles mehr. 

Übernachtung: Ranthambore

Rhantambore Nationalpark
Rhantambore Nationalpark

13. Tag Agra

Mit einem erfahrenem Park-Ranger gehen Sie heute wieder auf Safari. Am Morgen kann man die Tiere am besten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten Vielleicht haben Sie Glück und sehen einen der rund 40 Tiger, die in diesem Reservat leben. Anschließend fahren wir weiter in Richtung Agra (ca. 293 km). Unterwegs machen wir einen Besichtigungsstopp in der verlassenen Wüstenstadt Fatehpur Sikri. Diese Palastanlage aus dem 16. Jh. beeindruckt durch ihr 53 m hohes Siegestor, das höchste Portal Indiens. Am Nachmittag besichtigen Sie das Taj Mahal, das sich Ihnen heute im Abendlicht präsentiert. Es wurde 1630 vom großen Moghulkaiser Shah Jahan als „Grabmal der Liebe“ für seine Gemahlin Mumtaz Mahal aus weißem Marmor errichtet.

Übernachtung: Agra

Agra Taj Mahal
Agra Taj Mahal

14. Tag Delhi

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Delhi (ca. 211 km).

Gleich am Morgen besichtigen Sie das Agra Fort (16. Jh.), einer der größten Befestigungsanlagen der Welt. Sie sehen auch das Grabmal des Ltimad-ud-Daulah, dem sogenannten „Baby-Taj“. Am Abend besichtigen Sie in Delhi den Gurudwara Bangla Sahib Tempel aus dem späten 18. Jh. Er ist der größte seiner Art in der Stadt. Es herrscht dort eine Atmosphäre erstaunlicher Frömmigkeit. Zahlreiche Gläubige drängen sich vor dem Granth Sahib, der Heiligen Schrift, fallen auf die Knie, beten und bringen Opfergaben.

Delhi
Delhi

Bitte beachten Sie: Verschiedene Parks haben nur von Oktober bis Juni geöffnet. In der Zeit von Juli bis September wird ein alternatives Programm angeboten.


Wie wäre es im Anschluss an Ihre 2 Wochen Rundreise in Nordindien mit einem Badeaufenthalt in Goa? 

Klicken Sie hier ....